Meine Lieblingsbücher - ein kleine Auswahl - Teil 1

Oft fragen mich Leute: "Hey, Boris - Du liest immer so wilde Sachen! Was sind deine ultimativen Lieblingsbücher?" Für mich ist das eine echt schwere Frage. Denn Bücher haben mich begleitet solange wie ich denken kann. Und es gibt so viele wundervolle Bücher.

Also habe ich aber doch mal angefangen meine Lieblingsbücherliste zusammen zu stellen. Ohne Reihenfolge und Gewichtung. Einfach welche Titel mir in den Kopf gekommen sind.

Hier der erste Teil dieser Liste. Fortsetzung folgt.

Welche Bücher würden auf Deiner Liste stehen?

Erster Teil der "Boris ultimative Bücherliste":

Hans Domizlaff "Die Gewinnung des öffentlichen Vertrauens"

Der Klassiker schlecht hin. Das wohl erste deutschsprachige Buch über Markenführung und die Entwicklung einer starken Marke. Auch wenn damals Marketing noch Reklame hieß, ist es immer noch wertvoll zu lesen - auch nach über 90 Jahren enthält es in den Gesetzen der Markenführung alles was man wissen muss.

Al Ries "Die 22 unumstösslichen Gebote im Marketing"

Noch so ein Klassiker, welches in das Regal eines jeden Marketingmenschen gehört. Al Ries ist der "Erfinder" von Positionierung. Und nach meiner Erfahrung ist es immer sinnvoll an die Quelle zu gehen und das Original zu lesen. Sicherlich haben viele Menschen tolles über Positionierung geschrieben. Aber Al Ries ist eben der, wo es begann.

Shunryu Suzuki "Zen-Geist, Anfänger-Geist"

Dem legendären Zenmönch und Gründer des Zen-Zentrums in San Francisco Suzuki Shunryū verdankt die Welt dieses Grundlagenbuch in den Weg des Zen. Ich habe es über die Jahre immer mal wieder gelesen. Klare einfach Worte versuchen das Unbeschreibliche zu beschreiben. Wer in den Geist des Zen eintauchen will findet hier ein grossartiges Buch für den Start. Mögen wir alle im Anfängergeist die Welt betrachten.

Byron Katie "Lieben was ist"

Byron Katie gehört ganz klar in meine Topliste! Ich habe über viele Jahre unendlich viele Erkenntnisse durch ihr Werk bekommen. Über mich selbst und meine Welt. Ihre vier einfachen Fragen entlarven unser egozentriertes Denken in Minuten - und zeigen uns den Weg aus dem Leid.

Eckhart Tolle "Jetzt!"

Und auch dieser Bestseller ist ganz oben auf meiner Liste zu finden. Kaum jemand vermag es so wie Eckard Tolle den wahren Geist des Zen in die westliche Welt zu tragen. Ich weiß noch als ich ihn zum ersten Mal live gesehen habe und seine Sprechgeschwindigkeit (OK - eher Sprechlangsamkeit :)) mich schier wahnsinnig gemacht hat. Er versteht es mit viel Humor uns klar zu machen, wie sehr wir alle dazu neigen, uns selbst das Leben zur Hölle zu machen.

Malcolm Gladwell Tipping Point

Wann starten Trends? Malcom Gladwell beschreibt in seinem Bestseller in klaren Worten, welche Gesetze hinter scheinbar zufälligen Bewegungen liegen - und wann ein "Tipping Point" erreicht wird. Lesenwert und erkenntnisreich!

Kurs in Wundern

Dieses Buch bleibt einfach unkommentiert. Und ein Jeder muss sich seinen eigenen Weg und Meinung dazu bilden. Nicht unumstritten - dennoch eines der wertvollsten Bücher, die ich kenne. Kaum ein Buch welche radikaler auf nondualistischen Ideen beruht.

Tim Ferris

Alle drei Bestseller von Tim Ferris gehören auf meine Liste. Ein brillanter und schneller Denker. Sein Podcast ist grandios - und er hat seine Interviews in seinem neuen Buch "Tools of Titan" zusammen gefasst. Unbedingt ein "Muss"!

Hier seine drei besten Bücher:

4-Stunden-Körper

4-Stunden-Woche

Tools of Titans

Seth Godin Linchpin: Are You Indispensable?

Seth Godin ist einer der Vordenker der digitalen Revolution. Leider sind die meisten seiner Bücher nie auf Deutsch erschienen. So auch mein Lieblingsbuch von ihm: Linchpin: Are You Indispensable? (Deutsch: Achsnagel - bist du unentbehrlich?). Wer dem Englischen mächtig ist - unbedingt lesen!

Steven Pressfield War of Art

Keine Liste ist vollständig ohne dieses legendäre Werk von  Steven Pressfield. Für alle Kreativen ist dieses ein Wegweisen den "Krieg" gegen alle Widerstände zu gewinnen. Klar und voller Erkenntnisse und Wahrheiten führt dieses Buch jedem Leser vor Augen, wie man sich als Kreativer seinen Weg aus den Sackgassen bahnt. Zu Recht ein Bestseller rund um den Globus! P.S. Steven Pressfield ist u.a auch Autor von Die Legende des Bagger Vance - diesem begnadeten Film voller Weisheiten der Bhagavad Gita

J.R.R. Tolkin "Der Herr der Ringe"

OK - keine Liste wäre vollständig ohne diesen Klassiker. Ich habe ihn drei Mal gelesen in Teenagerjahren. Eher Verschlungen in langen Nächten. Welch Genuss und Sprachgewalt. Dann habe ich alle drei Bände meinen Kindern vorgelesen (und wir hatten dazu eine große Karte von Mittelerde und haben aus Playmobil die einzelnen Figuren auf der Wanderung immer da hingestellt, wo wir im Buch gerade waren - welche schöne Erinnerung!). Und gibt es überhaupt eine Buchverfilmung, welche so prachtvoll diese Sprache auf die Leinwand gebannt hat?

 

Fortsetzung folgt!

 

 

 

 

 

Buchtipp, FührungBoris Thomas