Hunger ist wichtiger als Intelligenz!

Wie wird man vom Fließbandarbeiter zum Millionär?

Vor ein paar Jahren habe ich Kris Stelljes um ersten Mal auf einer Bühne sprechen sehen. Ich hatte schon vorher viel von ihm gehört. Vom Autolackierer zum Internetmillionär. "Der Kris weiß wie es geht" sagte mir ein Freund damals, "Den musst du dir anhören!".

Also wartete ich gespannt auf seinen Auftritt - und war echt enttäuscht. Was war das denn?! Da stand ein durchaus sympatischer junger Kerl auf der Bühne und hielt einen Vortrag, der nicht gerade Spitzenklasse war. Ja, er war sehr authentisch - so war er eben der Kris. Aber große, tiefsinnige Gedanken über das Wesen des Internets und der digitalen Transformation habe ich da nicht gefunden. Mein Kopf und mein Wissensdurst wurden nicht gerade befriedigt.

In der folgenden Pause bin ich aber trotzdem auf ihn zugegangen und wir haben etwas geplaudert. Und ich habe ihn berichten lassen was er so genau macht.

Und ich merke, mit welcher Leidenschaft er von seinen Projekten berichte. Wie sehr in ihm ein Feuer brannte und seine Augen leuchteten.

Leuchtende Augen und das Feuer im Herzen

Da ist Kris vor meinen Augen gewachsen - und ich habe wieder eine Bestätigung bekommen:

Intellektuelles Wissen mag schön sein, aber wenn du etwas wirklich bewegen willst - speziell dich selbst, dann brauchst du das Feuer in dir. Der Hunger nach Leben und deinem Weg. Und dieser Hunger ist wichtiger und stärker als jede Weisheit des Universums.

Denn dieser Hunger wird durch Täler hindurch führen. Und dich immer wieder neu anspornen.

Ich kenne so viele Menschen, die kennen alle Bücher über Onlinemarketing auswendig. Aber sie starten keine Seite oder laden mal ein Video hoch. Theoretisch wissen sie wie es geht - aber es gibt keine Kraft in ihnen es wirklich zu wollen. Der Hunger nach Erfolg, dem Erreichen von seinen Zielen, fehlt.

Kris hat diesen Hunger. Er wollte nicht den Rest seines Lebens am Fließband arbeiten.

Ja, manchmal denke ich: Mensch, Kris, wie oft willst du mir noch deine neue Uhr zeigen? Und dein cooles neues Auto?

Aber ehrlich - Kris hat uns allen eines Voraus: Sein inneres Feuer und seine unbändige Neugierde auf das Leben und es einfach mal auszuprobieren und zu es zu tun.

Wenn ich wählen könnte, so würde ich immer den Hunger wählen - statt noch mehr zu wissen.

Wissen ist kein Engpass

Es gibt im Netz ja eine Seite, welche in der Lage ist, jede unserer Fragen mit Wissen zu füllen - in Sekunden.

Diese Seite heißt: www.google.com

Dort kann man seine Frage eintippen und bekommt schnell und zügig die Antwort. Und noch viel mehr.

Unser Problem ist doch nicht die weitere Ansammlung von noch mehr Wissen. Es ist die Anwendung. Das Tun. Es einfach mal zu machen.

Wir haben einen Mangel an Leidenschaft und Hunger in uns und nicht einen Mangel an noch mehr Wissen.

Tony Robbins

Tony Robbins betont immer wieder wie wichtig dieser innere Impuls ist:

"The one common denominator of all successful people is their hunger to push through their fears." [Tony Robbins]

("Der eine gemeinsame Nenner aller erfolgreichen Menschen ist ihr Hunger, um sich über ihre Ängste durchzusetzen.")

Hier zwei Videos (leider beide auf Englisch in denen Tony über dieses Element spricht - der innere Hunger:

https://www.youtube.com/watch?v=QawHGr4j9LE

 

https://www.youtube.com/watch?v=V-RwhJMzopA

Steve Jobs

Steve Jobs hat in seinem Leben immer wieder Niederlagen einstecken müssen. Aber sein Hunger danach die Welt zu verändern, hat ihn immer wieder neu nach vorne getrieben.

Am besten kommt das in seiner berühmten Rede von Stanford zum Ausdruck. Hier die Rede auf Deutsch und als Text.

http://www.mac-history.de/apple-people/steve-jobs/2008-10-05/ubersetzung-der-rede-von-steve-jobs-vor-den-absolventen-der-stanford-universitat-2005

Wecke den Hunger in dir und anderen

Wenn es darum geht ein Team oder eben sich selbst in Wallung zu bringen, dann müssen wir die Leidenschaft, das Feuer und den Hunger wecken.

Wer es wirklich will - findet Wege.

Wer nicht will - findet genügend Gründe, dass es nicht zu schaffen ist.

Ohne diese inneren Antrieb bleibt unser Wissen ein nutzloses Hobby. Nett in seinem Kopf sich immer neue Pläne zum Erfolg auszudenken. Aber wirklich befriedigend ist das nicht.

Das Tun ist der Schlüssel zum Erfolg. Und das Tun basiert auf unserem Hunger.

 

FührungBoris Thomas